27 styczeń 2022

Tragedia Górnośląska – uroczystości upamiętniające

Przepraszamy, ten wpis jest dostępny tylko w języku Deutsch.

Im Januar und Februar wird in vielen Ortschaften in Oberschlesien an die Opfer der Oberschlesischen Tragödie gedacht. Wir haben alle Termine zusammengefasst und einen Kalender vorbereitet.

  1. Januar 2022

Das Bildungszentrum Johannes Paul II. (Centrum Edukacyjne Jana Pawła II) lädt am 23. Januar zum gemeinsamen Gedenken an die Opfer der Oberschlesischen Tragödie 1945 im Landkreis Gleiwitz ein. Um 16 Uhr findet eine Kranzniederlegung am Denkmal für die Gleiwitzer Opfer von Krieg und Totalitarismus statt (Park Chopina). Anschließend wird um 17 Uhr in der Gleiwitzer Kathedrale eine Hl. Messe für die Opfer der Gleiwitzer Oberschlesischen Tragödie zelebriert. Abschließend findet um 18 Uhr im Bildungszentrum, das sich neben der Kathedrale befindet, ein Gedenken an die Oberschlesische Tragödie statt – in einer Aufführung von Schülern und Lehrern des Schul- und Kindergartenkomplexes Nr. 13 aus Gleiwitz und Vorführung des Films von Dawid Smolorz: „Gliwice 1945″. Die organisatorische Seite übernahm der Sozialausschuss für das Gedenken an die Oberschlesische Tragödie in Gleiwitz, zu dem auch DFK-Mitglieder gehören.

In Stollarzowitz (Stolarzowice) findet ebenfalls am 23. Januar um 11 Uhr eine Hl. Messe für die Opfer der Oberschlesischen Tragödie statt.

  1. Januar 2022

In Schwientochlowitz wird der Opfer der Oberschlesischen Tragödie am 29. Januar gedacht. Um 12 Uhr startet von Kattowitz (Plac Wolności) aus ein Marsch zum ehemaligen Lagertor „Zgoda“, dieser wird von RAŚ organsiert. Die Gedenkfeierlichkeiten für die Opfer des Lagers Zgoda an dem ehemaligen Lagertor beginnen mit einer Blumenniederlegung um 14 Uhr. Hierbei bekam RAŚ bei der organisatorischen Seite Unterstützung von dem Deutschen Freundschaftskreis.

Am selben Tag, aber morgens um 8:30 Uhr, findet eine Gedenkfeier auf dem Waldfriedhof in Myslowitz-Wesola (Mysłowice- Wesoła) statt und um 9:30 Uhr, ebenfalls in Myslowitz werden RAŚ- und DFK-Vertreter Kränze am Denkmal für die Opfer des Lagers Rosengarten niederlegen.

Am selben Tag, um 16 Uhr findet eine Gedenkfeier am Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus und der Oberschlesischen Tragödie auf dem Friedhof in einem Stadtteil von Beuthen (Bytom-Sucha Góra) statt.

  1. Januar 2022

Im Kreisverband Beuthen (Bytom) finden weitere Gedenkfeierlichkeiten am 30. Januar statt. Am Morgen legt eine Delegation Blumen und Kerzen an den Gedenkstätten der Oberschlesischen Tragödie in Beuthen nieder. Am Nachmittag findet ein Treffen in der Geschäftsstelle des Kreisverbandes Beuthen statt, wo die Vorführung des Films „Beuthen 1945: Tragische Kindheit in Oberschlesien” geplant ist mit einer anschließenden Diskussion.

Ebenfalls am 30. Januar wird der Opfer der Oberschlesischen Tragödie in Lamsdorf gedacht. Um 15 Uhr beginnt in der Kirche in Lamsdorf eine Andacht. Danach werden auf dem Friedhof des Arbeitslagers Blumen und Kränze niedergelegt.  Nach dem offiziellen Teil findet ein Vortrag von Dr. habil. Bogusław Kopka unter dem Titel „Arbeitslager im Nachkriegspolen” statt. Mehr Informationen auf der Internetseite: vdg.pl. Der Deutsche Freundschaftskreis in der Woiwodschaft Schlesien stellt für die DFK-Mitglieder, die zu den Gedenkfeierlichkeiten nach Lamsdorf fahren wollen, einen Bus zur Verfügung. Die Abfahrt erfolgt von Kattowitz, über Gleiwitz. Kosten: 15 PLN.

  1. Februar 2022

Am 12. Februar wird der Oberschlesischen Tragödie in Gleiwitz-Laband gedacht. Die Gedenkfeier beginnt wie gewöhnlich mit der Kranzniederlegung am Denkmal um 17:40 Uhr. Danach findet um 18 Uhr die Hl. Messe für die Internierten in der Hl.-Georg-Kirche im Gleiwitz Laband statt. Die Gedenkfeierlichkeiten werden vom DFK-Kreisverband Gleiwitz organisiert.

Weitere Gedenkfeierlichkeit für die Opfer der Oberschlesischen Tragödie werden im Juni stattfinden.